Tagesablauf

Die Kinder sind in zwei Gruppen organisiert, die altersspezifisch aufgeteilt werden.

  • 2,5 – 4 Jahre
  • 4,5 – 6 Jahre

Sie sollen eigene Gruppenidentitäten finden. Die Aufteilung ist aber auch für einige Übungseinheiten relevant. Es gibt jedoch viele gemeinsame Aktivitäten, bei denen Klein und Groß gleichermaßen beteiligt sind. Das können sportliche wie intellektuelle Angebote sein: Gymnastik, Musik, technische Experimente und Naturerlebnisse.

 

Mittagessen und Ruhephase beginnen für die zwei Gruppen etwas zeitversetzt, um Kinder räumlich nicht zu sehr zu beengen und sie mental in die Ruhezeit einzustimmen.

 

Ein Tag im Kindergarten sieht beispielsweise so aus:



8.00 – 9.00 Bringzeit, Freispiel

 

 

 

 

 

 

 

 

9.15 – 9.30  Morgenkreis

 

 

 

 

 

 

9.30 – 9.40  Morgengymnastik

   

9.40 – 10.10  Übungen

9.40 – 10.30  Gruppe der Großen

 

10.10 – 10.40  Zwischenmahlzeit

10.30 – 11.00  Gruppe der Großen

 

10.40 – 12.00  Spielplatz, Bewegungsspiele

11.00 – 12.30  Gruppe der Großen

 

 

 

 

 

 

12.15 – 13.00  Mittagessen

12.30 – 13.30  Gruppe der Großen

 

 

13.30 – 14.30  Ruhepause

 

 

14.30 – 15.00  Aufstehen und Anziehen

 

15.00 – 15.30  Brotzeit

 

15.30 – 16.30  Spiele 

 

 

16.30 – 18.00  Spielplatz, Freispiel

Die ersten Kinder werden in die Einrichtung gebracht. Einige Kinderfrühstücken.

Freispiel: Kinder gestalten ihre Zeit nach Belieben. Das heißt:

  freie Wahl des Spielortes (unterschiedliche Räume, in der eigenen oder der anderen Gruppe),

  freie Wahl des Spielpartners (das heißt vielleicht auch alleine spielen),

  freie Wahl der Spieldauer bzw. der Tätigkeit.

 

Alle Kinder sind in die Einrichtung gebracht worden. Wir beginnen mit demMorgenkreis. Die Kinder werden begrüßt und es wird besprochen,

welchen Wochentag wir haben, welchen Monat und welches Wetter. Außerdem erzählen die Kinder was sie am Wochenende gemacht haben, und es werden Kreisspiele gespielt.

 

 

 

 

Zwei gezielte, pädagogisch angeleitete Übungen mit Pausen.

   

Es gibt Obst- und Gemüse zu essen.

 

Spielplatz, Bewegungsspiele

Alle Kinder gehen nach draußen. Bewegungsspiele stehen im Mittelpunkt der päd. Arbeit.

  

Unterdessen wird das Mittagessen vorbereitet. Einige Kinder helfen, gemäß dem Küchendienstplan, nachdem sie vom Spielplatz zurückgekehrt sind.

 

 

 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen, räumt jedes Kind seinen Teller und Geschirr selbst in die Spülmaschine.

  

Alle Kinder ruhen ca. 30 min im Liegen. Während dieser Zeit wird Vorgelesen, manche Kinder wollen eine Massage.

 

 

 

 

 

Es werden Spiele angeboten. Z.B. Rollenspiele, Lernspiele, Basteln, Theaterspiele, Lernspiele.

 

Bei gutem Wetter gehen wir auf den Spielplatz. Ansonsten, bleiben wir in der Einrichtung und zur persönlichen Auswahl stehen Lern-, Bastel-, Theater- und Bewegungsspiele.

 

Die Mitarbeiterinnen begleiten die Kinder in dieser Zeit und unterstützen, helfen, bieten an, beobachten, motivieren bis alle Kinder abgeholt sind.